Wissenspfad

Startpunkt

Los geht es am Dorfplatz. Der Startpunkt befindet sich direkt neben dem gegenüberliegenden Parkplatz. Der Wissenspfad führt auf ca. 2 km um und durch Hentern – vorbei an Wiesen und Feldern und durch umliegendes Waldgebiet. Wegweiser mit der Aufschrift „Wissenspfad“ geben die jeweilige Richtung vor.

Informationstafeln

Auf dem Wissenspfad gibt es vieles zu Entdecken und Lernen. Entlang des Weges bieten verschiedene Tafeln unter anderem Informationen zur heimischen Flora und Fauna. Sie erläutern die wichtigsten Merkmale der verschiedenen Tier- und Pflanzenarten und geben Auskunft zu den Themen Forst und Jagd.

Die Wetterstation

Seit dem 1. Januar 2017 werden in Hentern professionell Wetterdaten erfasst. Unter anderem werden von ihr Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Niederschlag, Luftdruck, Windrichtung und Windgeschwindigkeit erfasst. Zusätzlich werden die jeweiligen Höchst-, Tiefst- und Mittelwerte berechnet.

Der Bauerngarten

Dem Landwirtschaftsweg folgend erreicht man über eine Brücke die alte Mühle mit dem dazugehörigen Bauerngarten. In ihm gedeihen nicht nur verschiedene Gemüsearten und Blumen, er bietet gleichzeitig auch einen geschützten Lebensraum für Vögel, Insekten und Säugetiere.

Die Tiere des Waldes

Oberhalb des Radwegs gelegen erreicht man den Hochsitz, von dem aus man die verschiedenen Tiere des Waldes entdecken kann. Wer sichtet Rotwild, Fuchs, Hase und Wildschwein als erstes?

Die Pflanzenkläranlage

Die Pflanzenkläranlage reinigt seit Frühjahr 2002 das Abwasser aus den Ortsgemeinden Baldringen und Hentern. Dabei handelt es sich um eine umweltfreundliche Abwasserreinigung, die auf dem Einsatz von Mikroorganismen und pflanzlichen Stoffwechselprozessen basiert – und damit voll ökologisch ist.

Das Steinememory

Neu ist das Steinememory bei der Sitzgruppe am alten Bahnhof. Beim Umdrehen der Steine kommen Paar für Paar die Tiere des Waldes zum Vorschein. Ein Gedächtnisspiel für Groß und Klein mit Spielespaßgarantie. Hierbei kann sich jeder beteiligen und so das Memoryspiel stetig erweitern. Weitere Informationen dazu hier.

Das Insektenhotel

Seit dem 1. Januar 2017 werden in Hentern professionell Wetterdaten erfasst. Unter anderem werden von ihr Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Niederschlag, Luftdruck, Windrichtung und Windgeschwindigkeit erfasst. Zusätzlich werden die jeweiligen Höchst-, Tiefst- und Mittelwerte berechnet.

Die Imkerei

Als Bienenstock wird die Nisthöhle mitsamt dem sich darin befindenden Bienenvolk bezeichnet. Der Honig dient den Bienen eigentlich als Nahrung, wird vom Menschen aber ebenfalls gerne genutzt – neben weiteren Imkereiprodukten, wie das Bienenwachs, das Gift der Bienen und die Propolis.

Die Pegel-Mess-Station

Am Pegel werden in regelmäßigen Abständen der Wasserstand und der sogenannte Abfluss, also die Wassermenge, gemessen. Die Daten geben Aufschluss über das Verhalten der Ruwer im Jahresverlauf. Sie helfen dabei, den Fluss und die Aue besser einschätzen, nutzen und schützen zu können.

Menü schließen